Neu

Setcreasia purpurea

Setcreasia purpurea


Die immergrüne mehrjährige Setcreasea ist eine Pflanze mit langen Trieben, die spektakuläre Blattspitzen mit spitzen Spitzen schmücken. Es kommt aus Mexiko. Eine solche Blume wird im Volksmund auch "lila Königin" genannt.

Heutzutage wird Netcreasia in den meisten Regionen in subtropischen und tropischen Breiten im Freien weit verbreitet kultiviert. Darüber hinaus wird diese Pflanze in Regionen mit gemäßigtem Klima normalerweise in Innenräumen kultiviert.

Setcreasia ist eine ampelöse Pflanze, die zur Familie Kommelinov gehört. Der Busch wächst nur in den ersten zwei oder drei Jahren und erreicht eine Höhe von ca. 0,8 m. Dann hört er auf zu wachsen. Sowohl die Triebe als auch die Oberfläche der Blattplatten sind in einem kräftigen Purpur gehalten. Wenn die Blätter alt werden, verblasst ihre Farbe und sie haben eine kaum wahrnehmbare türkis-metallische Tönung. Die nahtlose Oberfläche des Laubes ist in einer tiefvioletten Farbe gestrichen.

Im Sommer wird eine Blüte beobachtet. Kleine Blüten mit drei Blütenblättern sind lila-pink oder pink. Im Laufe des Jahres nehmen die Stängel um etwa 0,3 Meter an Länge zu.

Kurze Beschreibung des Anbaus

  1. Temperatur... Eine solche ampelöse Pflanze entwickelt sich normalerweise bei einer Lufttemperatur von 10 bis 24 Grad.
  2. Luftfeuchtigkeit... Die Luftfeuchtigkeit sollte moderat sein.
  3. Erleuchtung... Benötigt viel helles Licht.
  4. Bewässerung... Im Sommer wird das Substrat im Topf innerhalb von 7 Tagen zweimal angefeuchtet und in den Wintermonaten innerhalb von 7 Tagen auf 1 Mal reduziert.
  5. Substrat... Optimale Zusammensetzung: Sand, Gartenerde und Kompost (1: 1: 1).
  6. Dünger... Das Top-Dressing wird im Frühjahr und Sommer mit einer Häufigkeit von 1 alle 4 Wochen durchgeführt.
  7. Transfer... Es wird nur bei Bedarf durchgeführt, wenn sich der Busch im Topf verkrampft.
  8. Reproduktion... Apikale Stecklinge.
  9. Beschneidung... Um die Pflanze sauber zu halten, müssen die Stängel systematisch beschnitten werden.

Redleaf Setcreasia purpurea

Häusliche Pflege bei Netcreasia

Unter natürlichen Bedingungen wächst Netcreasia purpurea bevorzugt in einem feuchten subtropischen Klima, kann sich jedoch schnell an andere als natürliche Bedingungen anpassen. Diese Pflanze ist anspruchslos zu pflegen, aber dennoch sollten beim Anbau verschiedene Regeln und Merkmale berücksichtigt werden.

Blühen

Wenn Sie die Pflanze richtig pflegen, ist ihre Blüte üppig und ziemlich spektakulär. Kleine lila-rosa Blüten schmücken den Busch vom Frühling bis zu den letzten Sommertagen. Sie bestehen aus drei Blütenblättern. Um die Blüte zu stimulieren, wird empfohlen, Blumen, die zu verblassen beginnen, systematisch abzuschneiden.

Temperaturregime

Meshcreasia stellt keine besonderen Anforderungen an die Lufttemperatur. Gleichzeitig wächst es in der Kälte schlecht, da es zur Anzahl der wärmeliebenden Pflanzen gehört. Bitte beachten Sie, dass die Pflanze bei Temperaturen unter 8-10 Grad schwer beschädigt werden und sogar absterben kann.

Gleichzeitig kann eine zu hohe Lufttemperatur die Anlage schädigen. Wenn der Raum heißer als 25 Grad ist, wirkt sich dies negativ auf das Aussehen der Blume aus und ihre Triebe sind sehr schwach.

Luftfeuchtigkeit

Es ist höchst unerwünscht, eine solche Staude aus einer Sprühflasche zu befeuchten. Es wird auch nicht empfohlen, einen feuchten Schwamm oder ein feuchtes Tuch zu verwenden, um Staub von der Lauboberfläche zu entfernen. Tatsache ist, dass sich, wenn Wasser auf das Laub gelangt, Flecken auf seiner Oberfläche bilden, die das Aussehen der Blume beeinträchtigen. Verwenden Sie ein trockenes Tuch, um Staub zu entfernen.

Erleuchtung

Diese Kultur ist photophil. Es ist jedoch zu beachten, dass es bei direkter Sonneneinstrahlung nicht länger als drei Stunden pro Tag dauern sollte. Die beste Option für diese Pflanze ist ein orientalisches Fensterbrett, während das Licht gestreut werden sollte.

Wenn die "lila Königin" einen akuten Lichtmangel verspürt, wird eine Ausdünnung ihrer Triebe beobachtet, während das Laub verblasst. Wenn es nicht möglich ist, die Buchse an einem beleuchteten Ort neu anzuordnen, wird sie zusätzlich mit Phytolampen beleuchtet. Für den größten Teil des Tages sollte sich die Pflanze unter diesen Lampen befinden.

Bewässerung

Für ein gutes Wachstum und die Entwicklung von Netcreasia sollte das Substrat im Topf immer leicht angefeuchtet werden. Gleichzeitig müssen Sie in der warmen Jahreszeit die Pflanze nicht mehr als zweimal alle 7 Tage gießen. Verwenden Sie dazu gut abgesetztes weiches Wasser, dessen Temperatur nahe der Raumtemperatur liegen sollte. Wenn die Flüssigkeit im Topf stagniert, führt dies zu einer Verrottung des Wurzelsystems.

Um die Luftfeuchtigkeit zu erhöhen, wird empfohlen, einen offenen Wasserbehälter in der Nähe des Busches aufzustellen. Sie können auch eine tiefe Palette nehmen, sie mit feuchtem Blähton füllen und einen Blumentopf darauf stellen.

In der kalten Jahreszeit sollte der Busch etwa alle 7 Tage gewässert werden. Eine starke Trocknung des Untergrundes darf nicht zugelassen werden. Die Bewässerung erfolgt, nachdem die Bodenmischung leicht feucht geworden ist. Denken Sie daran, dass sich das Netz nicht in unmittelbarer Nähe von funktionierenden Heizgeräten befinden sollte. Tatsache ist, dass dies dazu führen kann, dass der Busch austrocknet.

Topf

Bei der Auswahl eines Topfes zum Pflanzen einer "lila Königin" sollten Sie sich an der Größe des Busches und seines Wurzelsystems orientieren. Ein kleiner Topf wird verwendet, um den Anhang zu pflanzen. Wenn die Pflanze wächst und wächst, wird sie in einen größeren Topf gepflanzt.

Substrat und Düngemittel

Besondere Aufmerksamkeit sollte der Wahl der Bodenmischung gewidmet werden. Es muss unbedingt locker und leicht sein. Um das Substrat vorzubereiten, müssen Sie Rasen, Torf, Humus und Sand zu gleichen Teilen mischen. Sie können nur wenige Komponenten aufnehmen. Es wird auch empfohlen, der fertigen Bodenmischung eine kleine Menge Holzkohle zuzusetzen.

Wenn die Bodenmischung im Topf aufgebraucht ist, wird empfohlen, alle 30 Tage zu düngen. Hierzu werden Mineralkomplexe für Nutzpflanzen verwendet. Die Pflanze wird nur im Frühjahr und Sommer gefüttert. Bei einer Verlangsamung des Triebwachstums oder ohne Blüte wird empfohlen, den Busch häufiger zu füttern, und zwar alle 2 Wochen.

Beschneidung

Indoor-Meshcreasia muss beschnitten werden, was systematisch durchgeführt wird. Das Beschneiden wachsender Stängel wird durchgeführt, um einen spektakuläreren und dichteren Busch zu bilden. Wenn die Länge des Triebs 0,4 m überschreitet, beginnt er sich zu verdünnen, während der Abstand zwischen den Blattplatten merklich zunimmt. Dies wirkt sich negativ auf die Dekorativität der Ampullenpflanze aus. Die zugeschnittenen Teile der Stiele können als Stecklinge verwendet werden.

Maschentransplantation

Die Pflanze wird erst umgepflanzt, nachdem der Topf klein geworden ist. Gleichzeitig ist die Durchführung dieses Verfahrens zu oft äußerst unerwünscht. Im Durchschnitt wird Meshcreasia ein- oder zweimal im Jahr transplantiert.

Der optimale Zeitpunkt für das Umpflanzen ist der Frühling. Wenn die Pflanze aus irgendeinem Grund ihre dekorative Wirkung verloren hat, verbessert die Transplantation die Situation nicht. In diesem Fall wird empfohlen, den Busch durch Wurzeln der apikalen Stecklinge zu aktualisieren.

Tradescantia lila lila - Pflege, Vermehrung durch Stecklinge.

Ruhezeit

Die Ruhezeit für die "lila Königin" wird im Winter beobachtet: Die Blüte stoppt und das Wachstum der Triebe wird ausgesetzt. Die Pflanze sollte zu diesem Zeitpunkt nicht ohne besonderen Bedarf gestört und gefüttert werden. Selten gießen, aber gleichzeitig das Substrat nicht austrocknen lassen.

Fortpflanzung von Netcreasia durch Stecklinge

Apikale Stecklinge werden zur Reproduktion von lila Netcreasia verwendet. Die optimale Schnittlänge beträgt 8 bis 10 Zentimeter. Ein Glas Wasser wird verwendet, um das Segment zu wurzeln, es kann auch sofort in das Substrat gepflanzt werden. Sie können es auch in einem Substrat aus Sphagnum und Torf verwurzeln. Die Wurzeln wachsen sehr schnell nach.

Um einen dickeren und schöneren Busch zu erhalten, sollten mehrere Stecklinge gleichzeitig in einen Behälter gepflanzt werden. Vergessen Sie nicht, die Spitzen zu kneifen.

Mögliche Probleme

Die zu Hause wachsende Netcreasia ist sehr resistent gegen Schädlinge. Manchmal setzen sich jedoch immer noch Schädlinge wie Schuppeninsekten, Spinnmilben und Weiße Fliegen darauf ab.

Wenn der Busch in der warmen Jahreszeit an die frische Luft gebracht wird, stellen Raupen und Gartenschmetterlinge eine Gefahr für ihn dar. Wenn die Pflanze jedoch stark und gesund ist, können die Schädlinge ihr keinen spürbaren Schaden zufügen.

Wenn auf einer Pflanze Schädlinge gefunden werden, sollte diese so schnell wie möglich von anderen Nutzpflanzen isoliert werden. Es wird auch nicht empfohlen, die Schädlingsbekämpfung zu verzögern, da sie sich in den meisten Fällen schnell vermehren, was die Aufgabe erheblich erschwert. Zur Behandlung von Netcreasia können Sie sowohl Volksheilmittel als auch Pestizide verwenden. Zum Beispiel können Laub und Triebe mit einer Seifenlösung und einer Knoblauchinfusion behandelt werden.

Wenn die Regeln für die Pflege der Pflanze verletzt werden, können Probleme wie:

  1. Verlangsamung des Wachstums oder Welken des Busches... Höchstwahrscheinlich hat die Blume einen akuten Nährstoffmangel.
  2. Der Busch hat seine dekorative Wirkung verloren... Bei Lichtmangel werden die Triebe gedehnt und die Internodien nehmen zu. Gleichzeitig ändert das Laub seine helle Farbe in Grün und wird kleiner. Die gleichen Änderungen sind charakteristisch für eine Anlage, die an einem neuen Standort neu angeordnet wurde. In der Regel reagiert es negativ auf Änderungen der Lichtintensität.
  3. Freilegung des unteren Teils der Stiele... Dies ist auf die natürliche Alterung der Pflanze zurückzuführen. Verjüngen Sie den Busch mit Stecklingen.
  4. Weißliche Flecken auf dem Laub... Dies sind Verbrennungen durch direktes Sonnenlicht. Bewegen Sie den Strauch an einen Ort mit diffusem Licht.
  5. Die Pflanze verdorrt, Fäulnis erscheint an den Stielen... Übermäßig dichtes Substrat. Aus diesem Grund erhalten die Wurzeln nicht genügend Sauerstoff für eine normale Entwicklung.
  6. Trocknen der Spitzen der Blattplatten... Die Wurzeln sind sehr eng. Pflanzen Sie den Busch in einen größeren Topf.
  7. Fäulnis trat am Boden der Triebe und an den Wurzeln auf... Flüssigkeit stagniert regelmäßig im Substrat.
  8. Sehr langsames Wachstum der Triebe... Dies ist auf eine zu schlechte oder spärliche Bewässerung zurückzuführen. Gleichzeitig erscheint kein junges Laub und das alte beginnt zu verdorren. Ausdünnung und Krümmung der Triebe werden ebenfalls beobachtet.

123. Pflege, Reproduktion


Vallotta. Merkmale der häuslichen Pflege

Vallota ist aufgrund von Staunässe im Boden und dem Vorhandensein von Krankheitserregern dieser Krankheit im Boden sehr anfällig für Wurzelfäule. Daher ist es besser, die Zwiebeln in zuvor desinfizierten Boden zu pflanzen. Am meisten benötigt für junge Zwiebeln.

Übermäßige Feuchtigkeit im Boden im Winter führt häufig zu Graufäule. Es ist nicht ungewöhnlich, dass Blattläuse, Spinnmilben und Schuppeninsekten die Vallot befallen.

Warum färbt sich die Blume gelb?

Wie pflege ich eine Vallotblume und unter welchen Bedingungen sollte sie wachsen? Wie alle anderen Zwiebelkulturen benötigt diese Pflanze Pflege und bestimmte Umweltbedingungen. Eine der Hauptbedingungen für ein gutes Leben und eine reichliche Blüte dieser Pflanze ist die helle Beleuchtung.

Direkte Sonneneinstrahlung in der ersten Tageshälfte ist für den Wallot sehr wünschenswert, aber am Nachmittag ist Halbschatten durchaus akzeptabel. Wenn sie zu Hause auf Fensterbänken platziert werden, sind östliche Fenster vorzuziehen oder im Extremfall westliche. Die Pflanzen auf den südlichen Fensterbänken können jedoch brennen, auf den nördlichen wird zusätzliche Beleuchtung benötigt.

Gelbe Blattspitzen

Lässt Signalwurzelprobleme! Vielleicht findet Staunässe statt, und dunkle Spitzen sind das erste Signal für Probleme. Passen Sie die Bewässerung je nach Jahreszeit an, da im Winter meistens Staunässe auftritt

Dichte Blätter können bei niedrigen Temperaturen verdorren, weil diese Knollenpflanze Wärme liebt. Wenn es mehrere Probleme mit Blättern gibt, sollten Sie auf die Seite "Indoor-Blütenkrankheiten" achten, um die Möglichkeit von Pilz- oder Bakterienkrankheiten auszuschließen

Wenn nicht blüht

Kühle Überwinterung, gute Beleuchtung und ein großer Topf sind entscheidend für die Blüte. Damit ein Stiel erscheint, muss die Pflanze das gesamte Bodenvolumen im Topf beherrschen und Wurzeln wachsen lassen. Der Grund kann jedoch sein, dass das Geschirr zu eng ist. In diesem Fall hat die Zwiebel einfach nicht genug Nahrung zum Blühen. Der Blüte geht normalerweise eine Ruhephase bei kühler und minimaler Luftfeuchtigkeit voraus. Eine solche Winterruhe trägt zur Bildung von Blütenstielen bei.

Die Besonderheiten der Pflege eines Vallot implizieren auch die Einhaltung des Temperaturregimes. Im Sommer ist die optimale Temperatur ein Thermometerwert von 22-24 ° C. Vallota-Blätter färben sich gelb und fallen sogar ab, wenn die Lufttemperatur diesen Indikator überschreitet. Im Winter ist es ratsam, immergrüne Arten, die zu Hause wachsen, in einem hellen, aber kühlen Raum mit einer Lufttemperatur von 7 - 10 ° C zu platzieren. Dies kann beispielsweise eine isolierte Loggia sein. Zwiebeln von Laubpflanzen dieser Art sollten aus jedem frostfreien Raum mit einer Temperatur von mindestens 5 ° C entfernt werden.


Wie pflege ich PRIMULA zu Hause?

Primel, für die die häusliche Pflege völlig unkompliziert ist, kein Wunder, dass der zweite Name "Primel" lautet. Sie ist es, die einen der ersten blüht, und von den ersten Frühlingstagen an erfreut sie sich mit ihrer üppigen und farbenfrohen Blüte.

Die Höhe einer Raumkerze in einem Topf erreicht 10 - 25 cm. Das Wurzelsystem ist faserig, die Blätter sind länglich, eiförmig. Sie haben einen gezackten Rand, die Oberfläche ist leicht flauschig und in einer Basalrosette gesammelt.

Einige Primeln enthalten Substanzen in ihren Blättern, die bei Berührung zu Hautrötungen führen können. Aus diesem Grund sollten Kinder und Menschen mit empfindlicher Haut mit dieser Pflanze sehr vorsichtig sein.

Die Blüten sind groß genug, 2 - 3 Zentimeter im Durchmesser und in einer Vielzahl von Farben bemalt. Die Blüte der Primel ist immer sehr schön, aber in einem zu warmen Raum ist sie nur von kurzer Dauer: Damit die Blüten nicht lange verblassen, sollte der Topf mit der Pflanze an einem kühlen Ort stehen. Die Situation kann durch Balkone, Vorgärten, persönliche Grundstücke gerettet werden.

Lieben Sie die ersten Frühlingsblumen, zart und duftend? Der Anbau von Hyazinthen zu Hause ist so einfach wie der Anbau von Primeln.

Die Vielfalt der Primelfarben ist überraschend: lila, leuchtend gelb, scharlachrot, lila, weiche Creme - jeder findet einen Favoriten nach seinem Geschmack

Blumenarrangement

Mit der richtigen Pflege müssen Sie den richtigen Platz für die Blume finden. Der ideale Ort für Primeln in Innenräumen ist eine helle Fensterbank im Westen oder Nordwesten mit einem konstanten Strom kühler Frischluft. Haben Sie keine Angst, Ihr Haustier einzufrieren: Je kühler es auf der Fensterbank ist, desto länger dauert die Blüte.

Achten Sie darauf, dass Sie vor direkter Sonneneinstrahlung schützen, da sonst die Pflanze zu schmerzen beginnt.

Ab Juni beginnt die Raumkerze eine Ruhephase, die am besten für die Blume im Garten oder auf dem Balkon, aber sicherlich im Schatten verbracht wird.

Temperatur

Normale Raumtemperatur ist nicht für Primeln geeignet, die an kühlere Luft (10-16 Grad Celsius) gewöhnt sind.

Wenn Sie es in einem warmen Raum auf der Fensterbank lassen, verblasst es schnell und lässt seine Besitzer niemals die üppige Blüte genießen.

Im Winter kann die Raumtemperatur niedriger sein - etwa 7 - 10 Grad. Nur wenn das geeignete Temperaturregime eingehalten wird, wächst und entwickelt sich die Zimmerpflanze gut, blüht prächtig und die Blüten selbst fallen nicht so lange wie möglich.

Luftfeuchtigkeit

Ein wichtiger Aspekt beim Verlassen ist die Schaffung klimatischer Bedingungen. In freier Wildbahn beginnt die Primelblüte unmittelbar nach dem Schmelzen des Schnees in feuchtem, gut gesättigtem Boden mit Schmelzwasser.Zu Hause braucht sie auch eine ziemlich hohe Luftfeuchtigkeit.

Dies kann folgendermaßen erreicht werden: Sand, Blähton oder Moos auf eine Palette legen und dort regelmäßig Wasser hinzufügen. Wenn das Wasser verdunstet, wird die Luft um die Pflanze herum befeuchtet.

Wenn die Primel aus dem Garten oder im Freien auf dem Balkon wächst, ist das Problem ganz einfach gelöst: Morgen- und Abendtau befeuchten die Blume jeden Tag.

Bewässerung

Beim Gießen müssen Sie darauf achten, dass Sie die Pflanze nicht überfluten, da sie sonst schnell zu faulen beginnt. Nur wenn der Boden richtig trocken ist, kann er angefeuchtet werden.

Während des Gießens ist es sehr wichtig, die Primel nicht zu überfluten, da sie sonst zu schmerzen beginnt, die Blätter hängen, weich und träge werden

Das Wasser sollte weich und bei Raumtemperatur abgesetzt werden, und es ist besser, es in kleinen Portionen Wasser zu gießen, aber häufiger. In diesem Fall müssen Sie die Blätter vor Wasser schützen, indem Sie sie in ein Tablett oder entlang des Topfrandes gießen.

Boden und Düngung

Der Boden ist richtig ausgewählt - dies ist wichtig beim Verlassen. Das am besten geeignete Substrat für Primeln ist eine Mischung aus einem Teil Sand und vier Teilen Torfkompost.

Während des Frühlings und Sommers ist es notwendig, flüssige komplexe Düngemittel aufzutragen, die zweimal schwächer verdünnt werden sollten als in der Anleitung angegeben. Sie können auch regelmäßig mit Blatthumus oder schwachem organischem Dünger füttern.

Sie sollten nur mit dem Auftreten von Knospen mit der Düngung beginnen, sonst können Sie das aktive Wachstum der Blätter allein beginnen.

Sie müssen die Pflanze alle zwei Wochen füttern.

Transfer

Einjährige Primelarten werden nach der Blüte verworfen, aber es gibt Arten, die in der Lage sind, ihr Wachstum wieder aufzunehmen und nach einer Ruhephase zu blühen beginnen. Solche Arten sollten von September bis Oktober transplantiert werden.

Falls gewünscht, kann die verblasste Primel auf offenem Boden gepflanzt werden, oder Sie können sie im Raum lassen, indem Sie die Tochterpfannen in separate kleine Töpfe umpflanzen.

Ein für Raumkerzen geeignetes Substrat kann unabhängig hergestellt werden, indem Torf, Laub- und Sodboden mit einer kleinen Menge Sand zu gleichen Teilen gemischt werden. Im Laden können Sie fertige Bodenmischungen für Geranien mit einem Sandgehalt von 20% kaufen.

Der Topf sollte breit und nicht zu tief sein, auf dessen Boden eine Drainageschicht ausgelegt werden muss (Blähton, Ziegelspäne, Kieselsteine ​​usw.).

Fortpflanzung von Primeln

Primel vermehrt sich auf drei Arten:

  1. Saat,
  2. Wurzelbildung von Achseltrieben,
  3. den Busch teilen.

Das Ende des Herbstes - der Beginn des Winters ist die günstigste Zeit für das Pflanzen von Samen, dies kann jedoch das ganze Jahr über erfolgen.

Primelbusch teilen

Für eine schnelle Keimung der Samen ist es notwendig, eine hohe Luftfeuchtigkeit und eine Temperatur von 16 - 20 Grad Celsius aufrechtzuerhalten. Wenn diese Bedingungen erfüllt sind, keimen die Samen bereits am 10. - 12. Tag. Nach 6 - 8 Monaten beginnt die junge Primel zu blühen.

Für die vegetative Vermehrung müssen die lateralen Prozesse sorgfältig von der Mutterpflanze getrennt werden. Dann werden sie in einen Behälter mit Sand gepflanzt und oben mit transparentem Polyethylen bedeckt.

Der einfachste, schnellste und kostengünstigste Weg, Primel zu vermehren, ist vegetativ

Mit dem Auftreten der ersten Wurzeln kann junge Primel in separate Töpfe verpflanzt werden.

Vegetative Vermehrung von Primeln

Wenn die Pflanze ein schwaches Wurzelsystem oder nur eine Blattrosette hat, kann die Fortpflanzung durch Wurzelbildung der Achseltriebe erfolgen. Sie müssen nur den Blattstiel mit einem Teil des Triebs und einer Knospe an der Basis des Wurzelkragens trennen und ihn dann in einem Winkel bis zu einer Tiefe von einem Zentimeter mit der Knospe nach oben pflanzen.

Damit der Blattstiel schnell Wurzeln schlagen kann, muss er an einem warmen und hellen Ort platziert werden und eine regelmäßige, mäßige Bewässerung gewährleisten.


Beliebte Sorten

Alle Arten von Tradescantia haben gemeinsame Merkmale: Sie sind zu klein, kriechend, haben lange Triebe und blühen alle.

Ein Stiel einer Tradescantia in einem Gefäß mit Wasser

Einige Sorten überwintern gut im Boden und werden zur Dekoration des Gartens verwendet, während andere ausschließlich im Innenbereich sind.

Dickblättrig (dickblättrig)

Dieser Sukkulente hat dicke, fleischige Stängel, die Feuchtigkeit speichern können. Die Farbe der Blätter ist weiß-gelb, zusammen mit grünen Streifen. Die Blätter bedecken die gesamte Länge des Stiels und sind stark kurz weichhaarig.

Blüte lehrt am Ende des Winters.

Die bekannteste Sorte ist White Velvet, gezüchtet in Brasilien. Seine Besonderheit sind silbrig funkelnde Haare am ganzen Stiel und an den Blättern. Die Reben erreichen eine Länge von 80 cm. Sie blühen vom frühen Frühling bis September. Beliebt ist auch die Sorte Cotiledon.

Weißblütig (Albiflora)

Der beliebteste Typ unter Blumenzüchtern.

Es war diese Art, die an einem ungewöhnlichen Experiment teilnahm. Der Biowissenschaftler David Latimer hat vor 55 Jahren eine Pflanze in ein Gefäß gepflanzt und versiegelt. Tradescantia lebt noch. Im Gefäß hat sich ein spezielles Mikroklima gebildet.

Eine Besonderheit der Art ist das Vorhandensein von Streifen entlang des Blattes und weißen Blüten am Ende der Stängel. Verschiedene Sorten unterscheiden sich durch die Farbe der Streifen:

  1. Weißer Streifen - weiß
  2. Laekenensis - rosa
  3. Tricolor (Tricolor) - rosa und weiße Streifen auf einem hellgrünen Hintergrund
  4. Alba - dunkelgrüne und weiße Streifen auf hellgrünen Blättern
  5. Aurea - gelbe Blätter mit grünen Streifen

Blossfeld (Thai)

Die Blätter sind zweifarbig - oben dunkelgrün und unten lila. Auf der lila Seite, der Kante, ist die Form der Blätter eiförmig, mit einer scharfen Spitze.

Dieser Pflanzentyp verträgt keine direkte Sonneneinstrahlung. Unter den Bedingungen einer Wohnung ist die Ruhezeit erzwungen - von November bis Februar. Es wächst schnell, vermehrt sich mit Trieben und Samen und benötigt einen regelmäßigen Anti-Aging-Schnitt.

Setcreasia oder lila

Dekorative Blattliane. Die Stängel können bis zu 1 m lang sein. Die Blätter sind tiefviolett, länglich, oben glatt und unten zottelig.

Die Pflanze muss aufgrund ihres schnellen Wachstums (bis zu 40 cm pro Jahr) häufig beschnitten werden.

Wenn Sie es nicht rechtzeitig abschneiden, brechen die Stiele unter ihrem eigenen Gewicht.

Tradescantia blüht von März bis August mit zarten rosa Blüten. Jede Knospe besteht aus einer Krone, um die drei Blütenblätter gesammelt sind. Während der Vegetationsperiode ist eine gute Beleuchtung und Fütterung erforderlich.

Wenn mehrere Jahre lang keine Blüte stattfindet, müssen Sie das Bewässerungsregime, die Temperatur und die Luftfeuchtigkeit im Raum überarbeiten.

Flussufer (Fluminensis)

Die Leute nennen diese Art "Frauenklatsch" wegen der extrem langen, verworrenen Triebe. Auf den ersten Blick ist nicht einmal klar, wo ihr Anfang und Ende sind.

Der lateinische Name Fluminensis bedeutet "Fluss" und beschreibt den natürlichen Lebensraum der Art.

Ein anderer Name für die Art ist Myrtenblättrig - Triebe mit Blättern ähneln den Zweigen eines Myrtenbaums.

Flussklettern Tradescantia ist hygrophil und erfordert häufiges Gießen. In der Natur werden Triebe bis zu 4 Meter lang, in einer Wohnung erreichen sie selten 1 Meter. Kann für den Sommer im Garten gepflanzt werden, vor dem Überwintern sorgfältig abdecken.

Die Straßensorte wächst gut an den Ufern künstlicher Stauseen.

Hybridsorten werden am häufigsten in Wohnungen angebaut:

  • Variegata
  • Aurea
  • Tricolor Minima
  • Quecksilber.

Quadricolor

Ampelartige Kräutersorte mit glatten Standardblättern. Bei gutem Licht sind auf den Blättern rosa und weiße Streifen sichtbar. Je mehr Licht, desto heller sind sie.

Tradescantia Fotoraum

Die Triebe sind lang und an den Spitzen verdreht. Diese kleinblättrige Sorte muss ständig beschnitten und verjüngt werden, damit sie nicht abbrechen.

Sitara oder Reo

Die einzige dekorative Tradescantia auf einem aufrechten Stiel. Äußerlich sieht es eher aus wie eine kleine Palme mit einer dichten Stele und schmalen lila Blättern (sie sind oben glatt und unten samtig, bis zu 10 cm lang).

Es blüht im Sommer, unscheinbare weißliche Blütenstände erscheinen in den Blattachseln. Danach bleiben kleine getrocknete Krusten mit Samen zurück. Sie fallen zu Boden und keimen leicht ohne zusätzliche Bedingungen.

Rheo gibt es in verschiedenen Varianten.

  • Vittata - gekennzeichnet durch cremefarbene Streifen über die gesamte Länge des Blattes
  • Hawaiianischer Gnom - die Blätter sind schmal, oben lila, unten weich purpurrot.
  • Sitara Gold - gelbliche Blätter sind mit dunkelgrünen Streifen bedeckt und die Rückseite ist rotbraun.

Nanouk

Miniatur-Tradescantia (bis zu 20 cm) mit kompakten Sätteln und interessant gefärbten Blättern.

Die Blattvenation ist ausgeprägt, dreifarbig, mit grünen, weißen und violetten Längsstreifen.

Es ist besser, eine Pflanze in kleine Blumentöpfe zu pflanzen und sie in ein helles Licht zu setzen.

Gestreift (Zebrina)

Auch zebraartig genannt.

Merkmal - die Blätter unten sind dunkel lila. Die Außenseite jedes Blattes ist abwechselnd mit grünen und weißen Streifen bedeckt, was der Pflanze ein dekoratives und attraktives Aussehen verleiht.

Die weißen Streifen sind silbergegossen und sehen aus wie die glänzende Oberfläche von reflektierenden Flimmern.

Violet Hill wird weltweit immer beliebter.

Gelber Hügel

Diese Art hat eine seltene Farbe - die Blätter sind gelbgrün mit dunklen Streifen. Das Muster ist einzigartig - Streifen unterschiedlicher Breite sind nicht symmetrisch. Gelegentlich finden sich sogar rein gelbe Blätter.

Der Busch ist üppig, die Stängel steigen um 20-30 cm und fallen dann ab. Aus diesem Grund erhielt der Blick auf den Gelben Hügel einen solchen Namen - den gelben Berg.

Lodges

Seltene Ansicht. Die Blätter sind groß (bis zu 20 cm lang) und bilden eine basale Rosette. Die Platten sind in Form von Oliven geformt.

Ein breiter silberner Streifen verläuft entlang des grünen Blattes.

Tradescantia blüht mit schönen rosa Knospen (bis zu 5 cm Durchmesser).

Diese Art bildet keine langen kriechenden Stängel, was sie dem Rheo ähnlich macht. Er liebt helles Licht, ist nicht für die Landung auf offenem Boden gedacht - er wird im Winter auf der Straße sterben.

Somali (Cyanotis)

Eine Art Tradescantia bedeutet übersetzt "blau". Die Stängel sind lang, hängen herab, die Blätter sind lanzettlich, weich und flauschig und in getrennten Rosetten gesammelt.

Das Laub oben ist dunkelgrün, unten ist es blau-violett. Cyanotis blüht extrem selten. Kleine rote Knospen sammeln sich in Blütenständen, die dann austrocknen und hängen, und die Samen laufen nach unten aus.

Callisia

Die Leute nennen es auch Steinbrech oder Chlorophytum. Diese bunte Form ist kompakt und blüht lange.

Tradescantia Raumfoto

Eine hängende Miniaturpflanze, die keine komplexe Pflege erfordert: diffuses Licht, Temperatur + 18-2 ° C, einmal im Monat füttern.

Die häufigste Sorte ist der Pink Panther. Die Sorte Golden Moustache ist ebenfalls weit verbreitet. Seine medizinischen Eigenschaften sind seit langem bekannt.

Blossfeld

Geeignet für den Anbau auf offenem Feld, vorzugsweise im Tiefland, an feuchten Orten im Schatten von Bäumen oder in höheren Büschen. Kann die direkte Sonne nicht aushalten.

In einer Wohnung fühlt es sich an den westlichen oder östlichen Fenstern besser an. Im Süden ist eine Beschattung erforderlich.

Die Blätter sind groß, länglich, oben dunkelgrün, unten lila, leicht kurz weichhaarig. Schießt bis zu 50 cm lang.

Im Haus dauert die Ruhezeit von Oktober bis Februar, auf freiem Feld bis April.

Wild wachsende Tradescantia vermehrt sich leicht durch Wurzeltriebe, ohne sie vom Mutterbusch zu trennen. Die Stängel breiten sich über den Boden aus und sprießen von selbst zusätzliche Wurzeln.

Sillamontana oder Filz

Die exotischsten Arten, die in den Wüstenregionen Mexikos heimisch sind.

Ein Sukkulent mit einer regelmäßigen symmetrischen Form, mit ungewöhnlichen Blättern, die vollständig mit einem weißen Rand bedeckt sind. Ein weiches Netz aus silbernen Haaren bedeckt die gesamte Pflanze von den Wurzeln bis zur Spitze. Sogar die Knospen sind alle in weichen Flusen. Dies verleiht der Pflanze einen besonderen dekorativen Effekt.

Die Blume bevorzugt ein trockenes Klima, hohe Temperaturen und ein Minimum an Bewässerung. Im Schatten und bei hoher Luftfeuchtigkeit beginnt es sich zu dehnen und zu schmerzen, es hört auf zu blühen.

Bedingungen: Der Untergrund sollte so locker wie möglich sein, Bewässerung sollte selten sein und die Beleuchtung sollte hell sein. Gesundes Sillamontana blüht lang und reichlich mit leuchtend scharlachroten Knospen.

Spatacea oder mehrfarbig

Die Pflanze sieht aus wie ein Rheo. Es wächst in Form einer aufrechten Palme mit langen, scharfen Blättern von lila-grüner Farbe. Heimat - Mittelamerika.

Blüte - von Mai bis Oktober. Nach der Bildung der Samenkapseln kommt es häufig zu Selbstsaat und Keimung neuer Sämlinge.

Scaphoid (navicularis)

Diese Art ist in Peru und Mexiko beheimatet. Der Sukkulente hat nackte fleischige Stängel, auf denen sich Bootsblätter befinden. Junge Blätter werden fast gegen den Stamm gedrückt, aber wenn sie wachsen, dehnen sie sich aus und nehmen die Form eines Bootes an.

In der Natur wächst die Pflanze und bildet dichtes Dickicht zwischen den Kakteen. Zu Hause sind die Triebe nicht länger als 40 cm.

Die Luftfeuchtigkeit sollte im Bereich von 50-60% liegen, Sie sollten die Blume nicht sprühen. Muss regelmäßig beschnitten werden. Es vermehrt sich zu jeder Jahreszeit gut durch Stecklinge.

Pallida (Lila Herz)

Eine immergrüne mehrjährige Pflanze, bis zu 20 cm lang, violett gefärbt. Die Blätter sind lang, bis zu 15 cm, oben lila-grün und hinten dunkelviolett.

Purple Hart ist dürretolerant, mag gute Beleuchtung und mäßige Luftfeuchtigkeit. Die Stängel sind zerbrechlich und werden daher regelmäßig beschnitten. Eine Webrebe bricht leicht, Sie müssen sie zusammenbinden.

Virginia

Diese Art war die erste, die einmal nach Europa kam. Die Triebe sind gerade, bis zu 60 cm hoch und aufrecht. Die Blätter sind schmal, 15-20 cm lang.

Die Blüten sind zart lila, blühen bei Sonnenaufgang und verwandeln sich am Abend in ein Gel. Aufgrund dieser Eigenschaft wird die Pflanze auch Witwentränen genannt.

Es wächst sowohl zu Hause als auch auf freiem Feld (auch in den nördlichen Regionen) gut und überwintern unter dem Schnee ohne Schutz.

Die beliebtesten Sorten und Hybriden von Blumenzüchtern:

  1. Atrorubra (Atrorura) - Blätter sind hellgrüne, ovale, tiefrote Blüten
  2. Coerulea (Corulea) - Blüten sind hellblau
  3. Rosea (Rosea) - geeignet für das Wachsen im Schatten, rosa Blüten, gesammelt in kleinen Blütenständen
  4. Rubra (Rubra) - Smaragdblätter, betonen die Schönheit rubinroter Blüten
  5. Rainbow Hill - die Stängel und die Unterseite der Blätter sind lila-grün, die Oberseite ist grün mit breiten hellen Streifen. lila Veta. klein
  6. Fluminensis Albiflora - bläuliche Blätter mit grünen Adern. Die Rückseite ist haarig.

Rosa Freude

Die Blätter sind grün-rosa, klein, eiförmig und werden abwechselnd auf kurze Blattstiele gelegt. Sie sehen sehr dekorativ aus.

Kriechende Triebe, bis zu 40 cm lang. Reichlich blühend - der gesamte Busch ist mit kleinen weißen Knospen bedeckt.

Es erfordert helles Licht, ohne das es blass wird, sich ausdehnt und seine ganze Attraktivität verliert. Auch im Winter sollte die Temperatur nicht unter + 15 ° C fallen.

Diese Art ist thermophil und verträgt leicht kurzfristige Trockenheit. Nicht zum Pflanzen im Freien geeignet.


Das lila Retikulum vervielfacht sich auf verschiedene Weise:

  • Saat. Der Samen wird in feuchten Sand gepflanzt. Nach dem Aussteigen wird der Behälter mit Polyethylen oder Glas abgedeckt. Während der Keimzeit wird der Sand nach dem Trocknen belüftet und angefeuchtet.

Wichtig! Bei den ersten Schüssen wird das Tierheim entfernt. Nach 2-3 Wochen werden sie in den vorbereiteten Boden verpflanzt.

  • Zur Reproduktion werden Stecklinge oder Seitentriebe genommen. Schneiden Sie mit einem scharfen Messer vorsichtig den oberen Teil des Stiels (3-4 Stück) ab, auf dem sich gesunde Blätter befinden. Als nächstes werden die Scheiben zum Wurzeln in Wasser gelegt. Sie können eine Bodenmischung verwenden. Die erscheinenden Wurzeln junger Pflanzen in einer Menge von 3 bis 5 Stück werden in einen Topf verpflanzt
  • durch Teilen der Wurzel. Dieser Prozess wird mit einer Transplantation kombiniert. Die Pflanze wird sorgfältig ausgegraben, wobei darauf zu achten ist, dass die Wurzeln nicht beschädigt werden. Dann wird das Wurzelsystem von der Erde gereinigt und in kaltem Wasser gewaschen. Als nächstes wird die Wurzel in Teile geteilt und in verschiedene Töpfe gepflanzt.

Ficuses jeder Sorte (Sie haben die Fotos und Namen oben gesehen) erfordern unterschiedliche Pflege.

Es gibt jedoch grundlegende Anforderungen, die für die meisten Vertreter der Maulbeerfamilie erforderlich sind.

  • Sie benötigen also helles diffuses Licht. Direkte Sonneneinstrahlung ist kontraindiziert, sie hinterlassen Verbrennungen auf den Blättern.
  • Das optimale Temperaturregime, bei dem Ficuses gut wachsen und sich gut entwickeln, liegt bei 15–25 ° C. Die Luftfeuchtigkeit hängt von der Umgebungstemperatur ab. Je höher die Temperatur, desto höher ist die Luftfeuchtigkeit.
  • Da Pflanzen in der Natur enorme Größen erreichen, sollte zu Hause ihr Wachstum zurückgehalten und die Krone gebildet werden.
  • Die riesigen Blätter sammeln viel Staub und müssen daher regelmäßig gewaschen werden.
  • Von April bis August wird alle 3 Wochen ein Top-Dressing mit Mineraldünger durchgeführt. Während dieser Zeit wachsen die Ficuses intensiv.

Jetzt können Sie ganz einfach den am besten geeigneten Ficus für Ihr Zuhause auswählen, die Arten von Fotos und Namen, die im Artikel angegeben sind, und schließlich eine kleine Nuance berücksichtigen:


Schau das Video: Purple Heart plant. Grow and take care. Bananis Garden